zurück

Auf dem Lande ganz groß - WJ Schleswig bei care4as in Eggebek

1. April 2018: Das Unternehmen care4as hat 100 Mitarbeiter. Und das Besondere daran? Es ist ein Callcenter auf dem Lande. Üblicherweise werden Telefonserviceanbieter in Städten etabliert. Die Wege sind kürzer, die Verfügbarkeit von Mitarbeitern besser. Aber Stefan Andresen ist Eggebeker und er will beweisen, das geht auch in Eggebek. Er gründete das Unternehmen unmittelbar neben dem Amtsgebäude. Heute ist es zu klein. Er mietet zusätzliche Callcenter-Flächen in der Gartenstadt Weiche in Flensburg. Die Mitarbeiterzahl steigt auf etwa 130. Viele arbeiten in Teilzeit. Die Arbeitszeiten werden so gestaltet, dass sie mit den privaten Rahmenbedingungen zusammenpassen. „Vielleicht werden es dieses Jahr noch 200 Mitarbeiter“, sagt der Geschäftsführer.

care4as konzentriert sich auf das Bestandskundengeschäft ihrer Auftraggeber. In der Regel rufen die Kunden der Auftraggeber an (Inbound) und stellen ihre Fragen. Die Mitarbeiter sind auf die Beantwortung der Fragen geschult. Auftraggeber der Gruppe sind große Telekommunikationsunternehmen wie 1 & 1, die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) und andere Unternehmen, die telefonischen Service bieten. Die Abrechnung des Serviceaufwandes erfolgt nach Anzahl der Anrufe, nach Zeit oder nach Erfolg. Ziel ist 97% Erreichbarkeit. Um auch größere Kunden bedienen zu können, hat Andersen sich der KDW Management Group angeschlossen. Die Zusammenarbeit mit zwei anderen Callcenter-Betreibern mit ähnlicher Philosophie bietet Synergieeffekte und entsprechende Sicherheit durch redundante Systeme für die Kunden.

Die Voll- und Teilzeitmitarbeiter werden deutlich über Tarif bezahlt. 10,41 Euro ist der aktuelle Stundenlohn zzgl. Leistungsprämien und bis zu 28 Tagen Urlaub. „Dazu ein unbefristeter Vertrag, das ist zusammen deutlich mehr, als die Branche üblicherweise bietet“ erwähnt Projektleiterin Nadine Jakob. Die Kollegen und Kolleginnen können nur gut arbeiten und erfolgreich sein, wenn sie gute Arbeitsbedingungen vorfinden“, ergänzt sie. Einen Rundgang durch die Callcenter Büros zeigt die konzentrierte Arbeit an den Arbeitsplätzen. Motivation, Schulungen und Qualifizierung spielen bei care4as eine große Rolle.

Die Wirtschaftsjunioren Schleswig wünschen Stefan Andresen und seinem Team von care4as eine weiterhin so steile und gute Entwicklung. Wenn Flensburg und Eggebek mal zu eng werden, wir finden einen Standort im südlichen Kreisgebiet für das aufstrebende Unternehmen.

Stefan Wesemann

 

 

News teilen